drapeau anglais English version

>>> pdf: Die Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) sind eine außeruniversitäre Forschungs- und Bildungsinstitution mit sechs naturkundlichen Staatssammlungen der Fachrichtungen Zoologie, Botanik, Geologie und Paläontologie, Mineralogie, Anthropologie und Paläoanatomie, sowie acht Schaumuseen in München, Bamberg, Bayreuth, Eichstätt und Nördlingen und dem Botanischen Garten München, mit insgesamt ca. 280 Mitarbeitenden.

Wir suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Konservator/-in (w/m/d)
an der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie (BSPG) für den
Sammlungsbereich Evertebraten (wirbellose Tiere) oder Mikrofossilien
in Vollzeit, unbefristet

 

Aufgaben:

    •  Erhalten, Erfassen, Erschließen und Erweitern der betreuten Sammlungsteile

    •  Forschungsarbeiten im Kontext der Forschungsschwerpunkte der SNSB – Alpine Systeme und Biosphärenwandel – auf den Gebieten der Paläobiologie und Paläobiodiversitätsforschung (z.B. Taxonomie, Phylogenie). Gewünscht wird die Anwendung moderner Forschungsmethoden und ein Brückenschlag zu den Forschungsaktivitäten am Lehrstuhl für Paläontologie und Geobiologie der LMU München (www.lmu.de/palaeo)

    •  Mitarbeit beim Management von Sammlungsdaten, Serviceaufgaben im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Expertenauskünfte, Zusammenarbeit mit ehrenamtlich tätigen Paläontologen und Naturschutzbehörden.

    •  die Pflege und Intensivierung der Beziehungen zu Forschungssammlungen weltweit (u.a. im Rahmen von Tauschbeziehungen)

Vorausgesetzte Qualifikationen:

    •  Abgeschlossenes qualifizierendes Hochschulstudium, Promotion im Bereich Geowissenschaften oder Biologie

    •  Breit gefächerten Kenntnissen zur Systematik und Paläobiologie von wirbellosen Tieren und/oder Mikrofossilien.

    •  Eigenständiges Forschungsprofil mit exzellenter internationaler Publikationsleistung im Bereich der wirbellosen Tiere oder Mikropaläontologie, vorzugsweise im Bereich der Forschungsschwerpunkte der SNSB und/oder Lehrstuhl für Paläontologie und Geobiologie der LMU München.

    •  Erfahrung in Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit, Wissenschaftskommunikation.

    •  Engagement in den mit dem Haus verbundenen Gesellschaften und Projekten.

    •  Kommunikations- und Teamfähigkeit.

    •  Sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift (deutsch und englisch; wir erwarten gute Deutschkenntnisse oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen).

Wünschenswerte Kompetenzen:

    •  Erfahrung in der Projektorganisation und -betreuung.

    •  Einwerben von Drittmitteln

    •  Kreativität und Experimentierfreudigkeit.

    •  Analyse- und Management-Fähigkeiten.

Wir bieten:

    • einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst im Zentrum von München, sowie alle Vorteile einer Beschäftigung im Dienst des Freistaates Bayern

    • ein anregendes internationales Arbeitsumfeld in einer der größten Paläontologischen Sammlungen Deutschlands und dem Paläontologischen Museum München, welches durch sehr hohe Besucherresonanz einen engen Bezug zur Öffentlichkeit bietet

    • ein großes motiviertes Team, welches das übergeordnete Ziel verfolgt, Wissenschaft lebendig zu vermitteln und jedem zugänglich zu machen

    • ein diverses Forschungsumfeld mit vielseitigen Kompetenzen und Kooperationsmöglichkeiten in den SNSB

    • die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) oder, nach Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, nach dem Bayerischen Besoldungsgesetz (BayBesG).

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit einem Motivationsschreiben (inkl. Angaben zum mittelfristigen Forschungskonzept und zu Erfahrungen/Konzepte im Bereich Öffentlichkeitsarbeit), Lebenslauf (inkl. Publikationsliste, Drittmittel, Lehrerfahrungen) und Zeugnissen als eine PDF-Datei bis spätestens 15.01.2022 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den Direktor der BSPG, Herrn Prof. Dr. Gert Wörheide (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Bei Fragen zu dem Verfahrensablauf bzw. Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Susann Windisch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Schwerbehinderte Bewerber bzw. Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Wir verweisen darauf, dass nach Abschluss des Verfahrens die Bewerbungsunterlagen vernichtet und nicht zurückgesandt werden. Reisekosten für die Anreise zu einem möglichen Bewerbungsgespräch werden nicht übernommen.

 ____________

 

drapeau anglais  >>> pdf: The Bavarian Natural History Collections (SNSB, www.snsb.de) are a non-university research and educational institution with six state natural history collections in the fields of zoology, botany, geology and palaeontology, mineralogy, anthropology and palaeoanatomy, as well as eight museums in Munich, Bamberg, Bayreuth, Eichstätt and Nördlingen and the Botanical Garden Munich, with a total of approx. 280 employees.

We are looking as early as possible for a

Scientific Conservator (f/m/d)  at the Bavarian State Collections of Palaeontology and Geology (BSPG)
for the collection area Evertebrates (Invertebrates) or Microfossils in full-time, permanent position


Tasks:

    •  Preserving, recording, cataloguing and expanding the collection items in care of the BSPG.

    •  Research in the context of the SNSB's main research areas - Alpine systems and biosphere change - in the fields of palaeobiology and palaeobiodiversity research (e.g., taxonomy, phylogeny). The application of modern research methods and bridging to the research activities at the Chair of Palaeontology and Geobiology at LMU Munich is desired (www.lmu.de/palaeo).

    •  Collaboration in the management of collection data, service tasks in the field of public relations, expert information, cooperation with volunteer palaeontologists and nature conservation authorities.

    •  Maintaining and intensifying relationships with research collections worldwide (including exchange relationships).

Prerequisite qualifications:

    •  Completed qualifying university studies, doctorate in the field of geosciences or biology.

    •  Broad knowledge of systematics and palaeobiology of invertebrates and/or microfossils.

    •  Independent research profile with excellent international publication record in the field of invertebrates or micropalaeontology, preferably in the area of research focus of the SNSB and/or Chair of Palaeontology and Geobiology at LMU Munich.

    •  Experience in public and educational work, science communication.

    •  Involvement in societies and projects associated with the house.

    •  Ability to communicate and work in a team.

    •  Ability to express yourself verbally and in writing (German and English; we expect a good knowledge of German or the willingness to acquire it).

Desirable skills:

    •  Experience in project organisation and supervision.

    •  Acquiring third-party funding

    •  Creativity and willingness to experiment.

    •  Analytical and management skills.

We offer:

    •  an interesting and varied job in the public sector in the centre of Munich, as well as all the advantages of employment in the public service of the Free State of Bavaria

    •  a stimulating international working environment in one of the largest palaeontological collections in Germany and the Palaeontological Museum Munich, which offers a close relationship to the public due to a very high visitor resonance

    •  a large, motivated team with the overarching goal of communicating science in a lively way and making it accessible to everyone

    •  a diverse research environment with a wide range of competences and opportunities for cooperation in the SNSB

    •  remuneration will be in accordance with the Bavarian Salary Act (BayBesG) if the civil service requirements are met.

We look forward to receiving your informative and complete application documents with a letter of motivation (incl. details of the medium-term research concept and experience/concepts in the field of public relations), curriculum vitae (incl. list of publications, third-party funding, teaching experience) and references as a PDF file by 15.01.2022 at the latest at  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

For questions regarding content, please contact the Director of the BSPG, Prof. Dr. Gert Wörheide (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). If you have any questions about the procedure or application process, please contact Susann Windisch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Severely disabled applicants will be given preference if their suitability is otherwise essentially equal. In order to achieve equality between women and men, there is a particular interest in applications from women.

The position can be filled on a part-time basis, provided that job-sharing ensures that the position can be filled on a full-time basis.

Please note that application documents will be destroyed and not returned after the procedure has been completed. Travel expenses for a possible interview will not be covered.